Tel. +49 3581 400520

 info@senfkornreisen.de

Herbstwanderungen im Hirschberger Tal vom 30. August bis 4. September 2024

Datum:

30. August bis 4. September 2024

Preis

p. P. im DZ
1 080,00

EZZ

180.00

Reiseleitung:

Iza Liwacz

Mindestteilnehmerzahl:

ab 7 bis 12

Abfahrt:

Görlitz

Anmeldeschluss:

31. Juli 2024
Hirschberg, Riesengebirgsmuseum, Hermsdorf, Burg Kynast, Bad Warmbrunn, Stonsdorf, Bad Flinsberg, Miniaturenpark, Agnetendorf, Kochelfall, Schloss Wernersdorf...

Senfkorn Reisen - Alfred Theisen
Brüderstraße 13, 02826 Görlitz
Tel. (03581) 40 05 20, Fax (03581) 40 22 31
info@senfkornreisen.de

Leistungen:

  • Transfer ab/an Görlitz
  • 5 Übernachtungen im Comfort Plus Zimmer
  • Halbpension (Frühstück/Abendessen)
  • Ausflüge, Wanderungen
  • Eintritte Miniaturenpark, Museen

Mittagessen sowie Getränke zu den Mahlzeiten sind nicht im Reisepreis enthalten.

 

Klicken Sie hier,

um das Programm zu lesen

Klicken Sie auf und

gehen Sie zum Formular

1. Tag

Tag 1: Freitag, 30. August 2024        Schlössertour

Mit dem Zug führt unsere Fahrt über Greiffenberg (Gryfów) und Lauban (Lubań) ins Hirschberger Tal. In der traumhaften Riesengebirgslandschaft, den „preußischen Alpen“ errichteten einst die Hohenzollern und andere Adelsfamilien eine Vielzahl an Residenzen. Einige dieser Schlösser und Herrenhäuser samt ihren Parkanlagen wurden inzwischen wieder wunderbar saniert, wie wir auf einer Rundfahrt durch das Schlesische Elysium sehen werden.

 

 

 

 

2. Tag

Tag 2: Sonnabend, 31. August 2024 Hermsdorf, Burg Kynast, Bad Warmbrunn

Den Tag beginnen wir mit einem Spaziergang in der Nähe von Hermsdorf (Sobieszów), wo wir einen schönen Blick auf die Burg Kynast genießen werden. Sie liegt auf der Kuppe des bewaldeten Kynast (Chojnik), einem 627 Meter hohen Granitfelsen. Der Weg schlängelt sich sanft durch den Buchenwald.

Am Nachmittag machen wir einen Rundgang in Bad Warmbrunn (Cieplice). Im 18. Jahrhundert wurde der Ort zum bevorzugten Treffpunkt des Adels aus Böhmen, Mähren, Sachsen, Preußen und dem Baltikum. Neu für die Kurgäste ist ein Gradierwerk am Ufer des Zacken. Zuerst besichtigen wir ein Naturkundemuseum. Von dort gehen wir weiter zum Kurpark. Vom Park bietet sich ein prächtiger Blick auf die Schneekoppe. Wir besuchen den Füllnerpark, wo sich in einem historischen Holzpavillon im norwegischen Still ein neu eröffnetes Restaurant befindet.

3. Tag

Tag 3: Sonntag, 1. September 2024 Hirschberg, Stonsdorf         

Als Tor zum Riesengebirge gilt Hirschberg (Jelenia Góra). Das Hirschberger Tal zeigt Spuren einer blühenden Vergangenheit, die sich nicht zuletzt in einem ungewöhnlichen Reichtum an Schlössern, Herrenhäusern, Parkanlagen und Burgen manifestiert. Bei einem geführten Spaziergang durch die Altstadt kommen Sie zum malerischen Marktplatz mit seinen barocken und klassizistischen Fassaden sowie den Laubengängen. Am Ende der schicken Fußgängerzone gelangen Sie zur prächtigen Heiligkreuzkirche, einer der sechs schlesischen Gnadenkirchen, umgeben von den prunkvollen Grabkapellen der Schleierherrn, jenen Kaufleuten, die Hirschberg den Wohlstand brachten. Wir erfahren auch von den Malern, die das Riesengebirge als Motiv aufgegriffen haben.

Wir besuchen danach das Riesengebirgsmuseum mit seiner herausragenden Glasausstellung. Auf den kunstvoll verzierten Gläsern können wir die Lieblings-Riesengebirgsmotive bewundern. Von dort wandern wir bei einem guten Wetter nach Stonsdorf (Staniszów). Danach fahren wir in unser Hotel zurück.

4. Tag

Tag 4: Montag, 2. September 2024  Schmiedeberg

Wir tauchen ein in das „Schlesische Märchenland“ und besichtigen den wunderschönen Miniaturenpark der niederschlesischen Baudenkmäler in Schmiedeberg (Kowary), die beste Gelegenheit auf angenehme Weise den kulturhistorischen Reichtum und die Fülle an Adelssitzen, Kirchen, Klöstern sowie weiteren Attraktionen Niederschlesiens kennenzulernen.

Am Nachmittag bleibt Zeit zur freien Verfügung. Fakultativ können wir die modernen Freizeitbäder, die Bad Warmbrunner Thermen, besuchen.

5. Tag

Tag 5: Dienstag, 3. September 2024 Agnetendorf, Kochelfall, Wernersdorf

Wir beginnen den Tag mit einem Besuch der Villa Wiesenstein in Agnetendorf (Jagniątków), zum Museum ausgebautes Wohn- und Sterbehaus des schlesischen Literatur-Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann. Seine Villa war seine Residenz, sein fester Sitz im schlesischen Bergland. Wir unternehmen danach einen Spaziergang in Kiesewald (Michałowice), wo wir einen schönen Blick auf das Riesengebirge genießen werden.

Anschließend machen wir einen Spaziergang zum Kochelfall (Wodospad Szklarki), der schon im 19. Jahrhundert eine große Attraktion der Region bildete. Unterhalb des Kochelfalls wurde damals eine Baude errichtet, die als Gaststätte für die zahlreichen Touristen und Kurgäste aus Bad Warmbrunn diente. Den Tag runden wir mit einem Besuch im Schlosshotel Wernersdorf (Pakoszów) ab.

6. Tag

Tag 6: Mittwoch, 4. September 2024           Bad Flinsberg

Am Morgen starten wir zur Fahrt über „Rübezahls Reich“ mit den faszinierenden Aussichten entlang der Sudetenstraße Richtung Isergebirge. Wir fahren weiter nach Bad Flinsberg (Świeradów Zdrój). Dort besuchen wir die längste Wandelhalle der Sudeten und das attraktive Zentrum des Kurortes. Nach einer Mittagspause fahren wir nach Görlitz, wo wir am Nachmittag ankommen.

- Programmänderungen vorbehalten -

Name der Tour
Email *
Telefon
Reisende - 1. Person *
Geburtsdatum
Reisende - 2. Person
Geburtsdatum
Adresse
Weitere Wünsche
Reise-Versicherung
(Eine Reiserücktritt-Versicherung wird dringend empfohlen.)
Reiserücktritt-Versicherung
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Rundum-Sorglos-Schutz
mit Selbstbeteiligung (20%)
ohne Selbstbeteiligung
Meine Buchungswünsche:
Doppelzimmer
Einzelzimmer
Getrennte Rechnung bei zwei Reisepartnern
ja
nein
Akzeptiert *

Ich habe die AGB's gelesen:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es zu einer verbindlichen Buchung kommt, wenn die von Ihnen angefragte Reise verfügbar ist. Nach Erhalt Ihrer Buchungsanfrage überprüfen wir unsere Kapazitäten und senden Ihnen bei Verfügbarkeit eine Buchungsbestätigung per Mail zu. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage im Rahmen unserer Reisebüro-Öffnungszeiten erfolgt und demnach eine unmittelbare Rückmeldung nicht immer möglich ist. Wir sind bemüht Ihren Buchungswunsch schnellstmöglich zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Diese  Reiseanmeldung ist ohne Unterschrift verbindlich.  Die Reise- und Zahlungsbedingungen des Reiseveranstalters, die unter www.schlesien-heute.de, Senfkorn Reisen, eingesehen werden können, habe ich zur Kenntnis  genommen.  Hiermit  erkläre  ich,  dass  ich  für  die Verpflichtungen der von mir angemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber dem Reiseveranstalter wie für meine eigene einstehen werde.

Wir organisieren für Sie zuverlässig und komplett (Bus, Hotel etc.) Ihre Reise, Ihr Heimattreffen, Ihr Familientreffen, in Schlesien (von Görlitz bis Kattowitz) Gerne machen wir Ihnen ein Angebot

Brüderstraße 13, 02826 Görlitz, +49 3581 400520
info@senfkornreisen.de